Legende des Apostels Heiliger Pedro

Ab dem 16. Jahrhundert wurde der Heilige Pedro in Porto Santo verehrt, insbesondere von den Seeleuten. Sein Bildnis, das Erste auf der Insel und noch heute Gegenstand der Verehrung von Gläubigen, stammt aus einer Legende.

Die Legende über das Bildnis, welches sich in der Kapelle befindet, wird noch heute von den älteren Leuten erzählt und von Generation zu Generation weitergegeben.

Die Legende erzählt dass vor langer Zeit ein Schäfer seine Schafe in der Nähe des Baches Ribeiro da Quebrada, oberhalb der Kapelle von S. Pedro, weidete. Der Schäfer ging um Wasser aus einer Quelle zu trinken und fand dort das Bildnis des Heiligen Pedro. Er ging unverzüglich zu den Behörden um es ihnen mitzuteilen, woraufhin das Bildnis in einer Prozession zur Kirche gebracht wurde.

Wie durch Wunder erschien das Bildnis aber wieder im selben Bach! Es wurde beschlossen, die Kapelle unterhalb der Erscheinung zu bauen; dort befindet sie sich noch heute, und mit ihr das Bildnis. Die Kapelle wurde nicht genau am Ort der Erscheinung gebaut, da sie dort durch den Regen und die Erosion gefährdet wäre. Auch sagt die Legende, dass das Bildnis manchmal mit dem Rücken zur Tür, manchmal aber mit dem Rücken zum Altar erschien.
Youtube Flicker RSS ISSUU
Descubra Madeira World´s Leading Island Destination 2019 - WTA Award SRTC Região Autónoma da Madeira